Zur Zeit erfülle ich Punkt 93 auf Jannas 100 Dinge Liste und sammle 365 Glücksmomente für Janna, weil sie leider zu früh verstorben ist um dieses Vorhaben selbst in die Tat umsetzen zu können. Hier und auf Instagram als @thereseluise unter den hashtags #365momentealltagsglueck #jannas100dingeliste halte ich fest, welche dieser Momente mir begegnen und sammle sie.

191

191. Bei bestem Wetter den Herkules in Kassel besuchen.

192

192. Riiiichtig schön und gemütlich frühstücken gehen.

193

193. Den Edersee besuchen. Deutschland, du bist so schön!

194

194. Ich könnte mir stundenlang alte, wunderschöne Häuser in neuem Gewand ansehen. Ich liebe altes Fachwerk, Bauernhöfe, Scheunen und sowas. Einfach wunderschön!

195

195. Etwas Neues ausprobieren. Sich selbst wichtig zu nehmen, neue Dinge ausprobieren und einfach entspannt die Zeit vergessen. Herrlich!

196

196. Mit der 30dayschallenge nehme ich mir jeden Tag etwas Zeit, um mich mit einer Frage auseinanderzusetzen und dazu etwas zu schreiben, zu gestalten usw. Macht einfach unglaublich viel Freude und bringt ganz viel Zufriedenheit.

197

197. Ich liiiiebe dieses Spiel und es gibt dabei immer so unfassbar viel zu lachen!

198

198. Zurücklehnen und genießen, das ist einfach so ein hunderprozentiges Sommergefühl.

199

199. Mein Lieblingsschwimmbad, ich liebe die ewig weite Aussicht und die ganze Atmosphäre total. Plus sooo viele schöne Sommererinnerungen, die dort entstanden sind.

200

200. Es macht mich glücklich, meinen Blick durch dieses Projekt auf die kleinen, wunderbaren Glücksmomente richten zu können. Egal ob ich eine Tasse Kaffee oder Tee genieße, in meinem Journal schreibe oder rumkritzle, mich mit meinen Lieben treffe, zum Sport gehe, in meinem Traumberuf arbeite, im Kino bin, die Natur bewundere oder oder oder… So viele Momente, ob groß oder klein, die mir durch dieses Projekt etwas ganz anderes bedeuten und meinen Blick völlig verändert haben.

Ich genieße all diese Dinge viel mehr und merke, wie wenig nötig ist, um einen Moment bewusstes pures Glück zu empfinden, vor allem, wenn der Alltag so schnelllebig ist, dass für das vermeintlich große Glück erst recht keine Zeit bleibt